unser Motto
 

Leitbild und
Grundsätze

Leitbild

Vollumfängliche, familienergänzende Kinderbetreuung von
Säuglingen, Kleinkindern, Kindergarten- und schulpflichtigen
Kindern zur Unterstützung von Familie und Schule sowie zur
Förderung der Wirtschaft.
Die Kindertagesstätte als Ort, an dem sich die Kinder aus allen
Schichten und Kulturen wohlfühlen können, an dem sie
kontinuierliche Sicherheit erfahren, altersgerecht gefördert
werden und stets willkommen sind.
Das Wohl des Kindes steht im Mittelpunkt!

Grundsätze

Wir setzen die folgenden Betreuungsgrundsätze um:
Die Kinder werden durch qualifiziertes resp. erfahrenes Personal betreut. Das Kind steht im Mittelpunkt, denn das Wohl des Kindes hat immer erste Priorität. Ziel der Betreuung ist die altersgerechte Förderung der sozialen, emotionalen, sprachlichen, geistigen und körperlichen Fähigkeiten der Kinder. Der Tagesablauf spielt sich in einem geordneten Rhythmus von Aktivität und Entspannung ab und ist abhängig von den Bedürfnissen der Kinder. Die Schatztrue soll zu einem Lebensraum werden, der kindgerecht eingerichtet ist und die Kinder anregt, die den Kindern das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit gibt. Sie sollen sich geliebt und akzeptiert fühlen. Eine glaubwürdige und verlässliche personelle Bindung zu den Kindern - die getragen wird von gegenseitiger Wertschätzung - bildet die Grundlage für die sozialen und emotionalen Erfahrungen.

Wir berücksichtigen die Entwicklung der kindlichen Persönlichkeit:
Jedes Kind mit seiner eigenen Persönlichkeit ist willkommen und wird in seiner Individualität respektiert. Wir wollen den Kindern die Wahl der individuellen Entscheidung für ihre eigenen persönlichen Wege ermöglichen, sie in ihren eigenen Stärken und Schwächen akzeptieren, ihnen Selbstwertgefühl geben und sie in ihrem Selbstvertrauen stärken, sie im selbstständigen Denken und Handeln fördern und sie so zu selbstbewussten Menschen werden lassen. Wir beachten die unterschiedlichen Fähigkeiten und Bedürfnisse beider Geschlechter

Wir erfüllen die Grundbedürfnisse:
Die Kinder lernen durch Anleitung und Auseinandersetzung, das Zusammenleben mit anderen Kindern positiv zu gestalten. Sie haben das Recht auf soziale Integration und die Pflicht, sich gegenüber anderen rücksichtsvoll zu verhalten. Im Umgang mit den Kindern legen wir Wert auf Kontinuität und Spontanität, Einfühlungsvermögen, ehrliche Aufmerksamkeit, Humor und Zeit zum Zuhören. Wir setzen klare Grenzen und Regeln, die den Kindern Sicherheit und Orientierung, aber auch Geborgenheit geben. Wir nehmen die Kinder ernst in ihren Überlegungen, Urteilen, Interessen, Gefühlen und Handlungsweisen unter Berücksichtigung ihres Entwicklungsstandes.
Wir respektieren ihre Intimsphäre, geben ihnen genug Freiraum und Rückzugsmöglichkeiten. Wir schenken ihnen drinnen und draussen Raum für ihren Bewegungsdrang.

 

und ausserdem...

zum Nachdenken :
Um ein Kind zu erziehen, braucht man ein ganzes Dorf.
Afrikanisches Sprichwort